Sumpfkalk

Mind. 3 Monate gereift

In Handarbeit und einem traditionellem Löschverfahren stellen wir das wohl älteste Bauprodukt der Welt her.


Beschreibung

Sumpfkalk wird aus natürlichem und hochreinem Kalkstein, welcher nach dem Brechen gebrannt wird, gewonnen. Das Kalkbrennen erfolgt mittels Gas zu Stückkalk. Anschließend wird der so gewonnen Branntkalk in unserem Werk einem traditionellen Nasslöschverfahren unterzogen. Die so gewonnene Kalkmilch wird nun für mindestens 3 Monate eingelagert, um zu Reifen. Bei diesem Prozess verwandelt sich die Kalkmilch in einen Kalkteig, welcher durch die jeweilige Reifedauer an Binde- und Deckkraft zunimmt.

Anwendungsbereiche:

Sumpfkalke mit einem Reifealter von mind. 3 Monaten eigenen sich besonders zur Herstellung von Putz- und Mauermörtel.

Sumpfkalkputze erfüllen alle baubiologischen Kriterien und sorgen für ein ausgezeichnetes Wohnraumklima.

Dieses klassische Produkt zeichnet sich besonders durch sein spannungsarmes Verhalten aus. Spannungen, welche in der Putzschale (Putzschichten) durch Schwinden, aber auch durch hygrische und thermische Belastungen entstehen, können mit einem Sumpfkalkputz durch sogenannte Relaxation gut abgebaut werden.

 

Auch als Erst- oder Grundanstrich auf frischen Kalkputzen oder zum Abbinden der meist sandenenden Oberflächen ist ein reiner Sumpfkalk mit einem Reifealter von 3 Monaten bestens geeignet und bildet dabei die idealen Voraussetzungen für alle Folgeanstriche in einem reinen Kalk-System.

 

Sumpfkalk in der Stallhygiene: Durch seinen hohen PH-Wert wird Sumpfkalk seit Jahrhunderten für die jährliche Stallhygiene verwendet. Unser Sumpfkalk lässt sich dabei durch den wertvollen Reifeprozess leicht mittels geeigneten Weißelspritzen wirtschaftlich verarbeiten.

 

Sumpfkalk als Baumanstrich: Als Stammanstrich seit Jahrhunderten bewährt schützt Sumpfkalk die Pflanze vor frühzeitiger Blüte und damit einher gebrachter Frostschäden. Auch Schädlinge mögen den Anstrich wegen seines hohen PH-Wertes nicht. In der Forstwirtschaft schützt Sumpfkalk den Jungwald vor Verbiss.

Unser Beitrag für die Umwelt:

Putze oder Mörtel mit dem Bindemittel Sumpfkalk, oder auch Anstriche aus reinem Sumpfkalk, versteinern durch Aufnahme von Kohlendioxid CO2 aus der Luft und unterstützen so auch unsere Umwelt. Sie werden durch diesen Prozess wasserunlöslich und sehr haltbar.

 

Pfandwertgebinde bei Dullinger: Der Umwelt zu liebe holen wir auch unsere Fässer von Ihrer Baustelle wieder ab, um sie wieder mit Sumpfkalk aufs NEUE zu befüllen.

Tipp:

Sumpfkalkputze mit reinen Kalkfarben ohne synthetischen Acrylatbindemitteln in den noch frischen Kalkputz streichen, um die positiven Eigenschaften des Putzes nicht zu stören! Dieser Aufbau sorgt für ein perfektes Wohnraumklima und eine langlebige Fassade.

Geeignete Produkte finden Sie unter > Natürliche Sumpfkalkfarben

Alle weiteren Informationen zu geeigneten Untergründen, Anwendungsmöglichkeiten, Verbrauch, Sicherheitshinweisen, erhältlichen Gebindegrößen und der richtigen Lagerung entnehmen Sie bitte unserem Produktdatenblatt.

Produktdatenblatt & Sicherheitsdatenblatt

Download
Produktdatenblatt
Sumpfkalk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Sicherheitsdatenblatt
Sumpfkalk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 326.2 KB